RUSSISCH INTENSIV IN WIEN

 

 

 

Unterricht für Fortgeschrittene

 

 

 

Wie kommt es zum Beispiel dazu, dass das russische Wort „skrupuljosnyj“ und das deutsche „Skrupellos“ ganz verschiedenes bedeuten? Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Kulturen drücken sich in der Sprache aus, die eine Art Spiegel der Denkweise eines Volkes ist. Wenn man die Sprache des fremden Volkes wirklich versteht, versteht man auch seine Mentalität besser. Man spricht oft von der „rätselhaften russischen Seele“. Ist sie wirklich so geheimnisvoll oder lassen sich scheinbar komplizierte Dinge einfach erklären? Wie kann man strukturelle Differenzen und zugleich die Denkunterschiede zwischen den Sprachen erforschen?

 

In meinem Unterricht handelt es sich nicht alleine um die Sprache, sondern auch um weitere Aspekte der Lebensphilosophie, sowie um die Unterschiede in der Mentalität und Psychologie. Ein gezielter Einblick im Rahmen eines Sprachunterrichts kann helfen, in die Geschichte einzudringen, um viele Aspekte aus der Gegenwart besser zu verstehen.

 

Fragen sind willkommen! Wir werden gemeinsam nach Antworten suchen.

 

 

 

Also, um Russisch richtig zu erlernen und die russische Kultur und russische Bräuche kennen zu lernen, muss man nicht unbedingt eine weite Reise nach Russland unternehmen. Wir geben Ihnen diese Möglichkeit auch in Wien.

 

 

 

*          Berücksichtigung individueller Wünsche und persönlicher Interessen

 

*          Virtuelle Reisen in die russische Geschichte, um den gegewart besser verstehen zu können

 

*          Virtuelle Reisen in russische Geschäftswelt, Kunst, Musik und Literatur

 

*          Russische Presse kennen lernen

 

*          Russisches Internet benutzen lernen

 

*          Zusammen mit der Sprache Mentalität des russischen Volkes und seine Bräuche kennen lernen

 

*          Russische Spezialitäten kochen lernen

 

 

 

Russisch für Urlauber und Einsteiger

 

 

 

In diesem dreitägigen Superintensivseminar lernen Sie Kyrillisch zu lesen, einfache Worte zu verstehen, ein kleines „Smalltalk“ zu führen, nach dem Weg zu fragen und die Straßenschilder zu lesen.

 

So einerseits bekommen sie eine „Grundausrüstung“ für eine Reise nach Russland (sei es Urlaubs- oder Geschäftsreise) und andererseits können Sie sich jetzt entscheiden, ob Sie wirklich Lust haben, weiter Russisch zu lernen. Auf einmal drei Tage dem Russischunterricht zu widmen und so eine Vorstellung von den Schwierigkeiten und Faszinationen zu bekommen ist doch viel spannender zeitsparender, als mühsam halbe Jahr einmal die Woche an einem Unterricht Teilzunehmen, ohne richtig zu wissen, was schließlich daraus kommen wir, nicht war?