Anthologie
"EIN TAG MEINES LEBENS"
 
Edition des Kulturvereins
Anima incognita
 
EIN TAG MEINES LEBENS. Dies ist das Thema für eine neue Anthologie des Kulturvereins Anima incognita – egal, ob es sich um eine wahre Geschichte handelt oder um eine Fiktion.
 
Worte von Einst ähneln der Spur ferner Sterne:
Ein Stern, längst verglüht, ist noch am Himmel zu sehen.
Worte, die wir in Tränen auf Papier vergossen,
Haben längst keinen Besitz mehr von uns.
Wozu also stecken ahnungslose Leute
Ihre Nase in ein fremdes Tagebuch?
(A.M. Ostrowskaja,
übersetzt von Anna Maria Platzgummer)

Im Leben jedes Menschen findet sich eine Reihe unvergesslicher Tage, seien sie mit realen oder seelischen Ereignissen ausgefüllt. Wenn Sie so einen Ihrer Tage beschreiben, werden sie auch sehen, dass Ihre Geschichte einem Ausschnitt aus einem Tagebuch ähnelt
Was bedeutet eigentlich einem Menschen ein Tagebuch und warum greifen so viele von uns, besonders Künstler, zu einer solchen Art des Selbstausdruckes? Sogar Schriftsteller wählen für ihre Romane oft die Form eines Tagebuches. Nach Ernst Jünger ist ein Tagebuch das ideale Genre, um eine scharfe Beobachtungsgabe mit ungebändigter Sinnlichkeit zu verbinden. Ein Tagebuch ermöglicht es, sich auf alltägliche Sachen zu konzentrieren, unabhängig davon, was sich in der großen Welt abspielt. Nach Stephen King wiederum beginnt man beim Schreiben mehr und schärfer zu denken. Erhalten Tagebücher durch ihre Aufrichtigkeit so viele Leser?

Die Anthologie wird Anfang 2019 mit abschließender feierlicher Präsentation, ganz nach Tradition unseres Vereins, erscheinen.
Anschließend wird das Buch in allen Buchhandlungen Europas, der USA, Kanadas und Australiens als Papier- sowie auch als E-Book erhältlich sein. Im Buchhandel kann das Werk um 20,-- € erworben werden.


Stichtag zur Abgabe der Beiträge: 30. Oktober 2018.
Da der Umfang des Buches beschränkt ist, wird den Beiträgen Vorrang eingeräumt, die früher eintreffen.
In die Anthologie werden Beiträge bis zu 25 Buchseiten/Autor aufgenommen. (Prosa: 1 Seite = 1.800 Anschläge Lyrik: 1 Seite = 35 Zeilen)
Bildillustrationen sind willkommen, allerdings nur in schwarz/weiß und in hoher Auflösung.
Bereits veröffentlichte Beiträge werden akzeptiert, allerdings liegt die Verantwortung für das Copyright allein bei den Autoren. Alle Rechte bleiben nach wie vor bei den Autoren.

Die Texte müssen lektoriert und druckfertig bereitgestellt werden.
Senden Sie bitte Ihre Texte per Mail an:
anima@animaincognita.com
im Format doc oder docx (keine PDF) und in einer einfachen Formatierung: keine Trennlinien, keine Tabellen, keine ausgefallenen Überschriften!

Die Publikation in der Anthologie ist kostenlos.
Die Autoren haben eine Möglichkeit einmalig die gewünschte Zahl der Exemplare von Autorenpreis zu erwerben

Autorenpreis für erste 10 Exemplare: 15,-- €/Stück.
Für jedes weitere Exemplar: 12,-- €

Der Betrag ist innerhalb vier Wochen nach Versendung des Manuskripts auf das Konto von:

Anima incognita – Kulturverein bei der Bank ERSTE
IBAN: AT31 2011 1837 4894 6200
BIC: GIBAAWWXXX

zu überweisen.

 

 

 

 

Kontaktieren  uns bitte über Kontaktformular

Anima incognita Kulturverein ZVR 412304817

 

Für Ihre Spenden: Vereinskonto:  Anima incognita - Kulturverein: ERSTE BANK, Bankleitzahl 20111,

Konto-Nr.: 837-489-462/00, BIC: GIBAATWWXXX IBAN: AT31 2011 1837 4894 6200

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.